Aktuelles
Fritz Bartels, Postfach 1210, 56278 Emmelshausen
E-Mail an Fritz Bartels

Haftpflichtversicherungen
Zum 1.7.2018 haben etliche Gesellschaften angekündigt, dass die Beiträge für bestehende Haftpflichtversicherungen um 10% angehoben werden. Ob alle Gesellschaften mitziehen, steht zur Zeit noch nicht fest. Die Anpassung ist immer dann rechtens, wenn ein Treuhänder die Schadenzahlungen der Versicherer überprüft hat und gewisse Steigerungen gegenüber dem Vorjahr festzustellen waren.

Riester-Rente und Rürup-Rente
Zwischenzeitlich war die Riester-Rente ein sog. "Renner" geworden. Die Regierung hat versucht, den Ablauf zu vereinfachen.  Dann stellten einige Vergleiche fest, dass die Renditen nicht attraktiv seien. Diese Problematik lässt sich nicht in wenigen Sätzen abhandeln. Doch es scheint als hätten etliche Konzerne die Riester-Rente als Selbstbedienungsladen ausgemacht. Hier wird es zu einer Glättung im Markt kommen. Es bleibt die Notwendigkeit einer Eigenvorsorge. Tarife ohne Abschlusskosten sind dabei zu favorisieren, wenn es sich in den garantierten Leistungen wiederspiegelt. Ebenso können mit der OECO-Kapital Produkte mit einer garantiert ökologisch ausgerichteten Anlage empfohlen werden, wie Vergleiche etwa in Finanztest bestätigen. Bedacht werden sollte auch, dass die Förderung durch den Staat nicht unerheblich ist.
In neuer Attraktivität erscheint die Basis-Rente auch Rürup-Rente genannt.

Sie ist besonders für die Selbständigen sinnvoll. Beiträge sind variabel und mit einem möglichen Höchstbeitrag von 20.000 Euro im Jahr kann der Steuerzahler nicht nur Steuern sparen sondern auch effektiv etwas für die Altersversorgung tun, auch in einer kurzen Zeit. Beachten Sie, dass die 12-Jahresfrist nicht mehr gilt.

Lebensversicherung
Sie ist zu einem Ladenhüter geworden. Mal war es die Regierung gegen den Widerspruch der Versicherer, die die garantierte Verzinsung senkte. Dann verlangten die Versicherer selbst eine Herabsetzung auf mittlerweile 1,25%. Auch die Tarife im Rahmen von vermögenswirksamen Leistungen, Riester- und Rürup-Renten sind davon betroffen. Für die bestehenden Versicherungen bleibt es bei den garantierten Zusagen. Das Thema ist im Gesamtzusammenhang zu sehen mit den Vorgängen in der Weltwirtschaft und nationalen Einflüssen. Doch mittlerweile stellen mehr und mehr Gesellschaften die Tarife um. Dort wird überhaupt keine garantierte Verzinsung mehr angeboten. Stattdessen versucht man, durch geschickte psychologische Aufmachung das Produkt attraktiv zu machen. Psychologisch bedeutet dabei: Dem Kunden nicht alles zu sagen. Das bzw. was daraus folgen könnte, steht im sog. „Kleingedruckten“. Schade, dass im Moment der Eindruck entsteht als wollten bzw. könnten Versicherer sich nicht ihren Aufgaben stellen und das aus finanziellen Interessen, die über das gute Mass hinausgehen.

Fehlt Ihnen eine fachgerechte Betreuung?
Sie wollen aber auf Ihre bestehenden Verträge nicht verzichten? Ihr Vermittler ist nicht mehr tätig oder für ein anderes Haus? Sprechen Sie mich an. In den meisten Fällen bekommen wir das prima unter einen Hut. Und Sie sind wieder betreut, wie es sein soll.

Die Uni-Sex-Tarife
Die Tarife sind nun am Markt. Erstaunlicherweise gelten Sie nun auch z.B. für Unfallversicherungen. Es scheint als habe man die Dinge nicht mehr im Griff, ist sich selbst nicht im Klaren, was da eigentlich auf den Weg gebracht wurde. In der privaten Krankenversicherung sind Tarife vom Markt genommen worden. Die Entwicklung auch der Kosten im Gesundheitswesen ist nicht einfach abzuschätzen. Leider gibt es immer wieder viele unnütze Diskussionen, die Unsicherheit schaffen und von nötigen Entscheidungen abhalten. Vergleiche, Beratung hierzu gern auf Anfrage. Einige Details mehr dazu finden Sie in der Kundeninfo, die Sie hier downloaden können.


Für Ihre Anfragen nutzen Sie bitte:
E-Mail.

Aktualisiert: 12.04.2014

Ich bin unabhängig als Versicherungsmakler tätig und in der
Regel beziehe ich den gesamten Markt in die Empfehlungen ein.
Eingetragen als Versicherungsmakler im
Vermittlerregister - siehe
Impressum